Nett sein nervt: Zum Teufel mit der Höflichkeit

0
Höflichkeit nervt zum Teufel mit netten Menschen
Höflichkeit nervt: zum Teufel mit netten Menschen. Nett sein ist so 2010.

Nett ist so ziemlich die schlimmste Beschreibung, die man als Person bekommen kann. „Meine Freundin ist ganze nett.“ Geht’s noch?!. Das Leben ist zu kurz um nett zu sein.

Wer ist „nett”?

  • Der Depp, der alle seine Freunde mit dem Auto zur Party fährt und extra für sie kein Alkohol trinkt, ist nett.
  • Mr. Nice Guy holt sein Date zu Hause ab, obwohl es ein Umweg für ihn ist: nett. Er wird sogar noch netter, wenn er ihr einen Drink nach dem anderen ausgibt.
  • Der nette Typ, der keine Bitte abschlägt und zu allem Ja sagt. Derjenige, der nicht für seine eigene Meinung einsteht, ist nett.

„Mir egal welcher Film, such’ du ihn aus.“ —> NETT!!!

Warum sind so viele Menschen so nett!?

Nette Menschen sagen nicht, was sie wirklich wollen. Sie wollen niemanden verletzen und es gleichzeitig allen Recht machen. Nette leben in den Köpfen anderer. Anstatt ehrlich zu sein wird jedes Wort vorher auf mögliche Konsequenzen geprüft.

Nettigkeit ist der größte Mythos des 20. Jahrhunderts. Als Kind bekommt man ständig gesagt, was man falsch macht. „Sei nett!“, sagen die Eltern. Das Kind soll schließlich in die Gesellschaft reinpassen. Eine Gesellschaft voller Regeln und Vorschriften. Wenn Du etwas Außergewöhnliches tust, aus der Reihe tanzt, dann wirst du bestraft.

In der Schule müssen alle Kinder gehorchen, sonst gibt es Strafarbeiten und Ärger zu Hause. Einmal Streber immer Streber. Die einen gehorchen und folgen, lernen und glänzen. Die anderen rauchen und zocken. Die meisten sind aber einfach nur nett. Hauptsache nicht auffallen.

Es geht ja noch weiter. In Hollywood wird Nettigkeit am Fließband produziert. Sterbe für’s Vaterland, Kaufe Autos für deine Frau und halte dich an die Regeln. Will Smith hat es in „Das Streben nach Glück“ doch auch geschafft.

Mit wem würdest Du lieber einen trinken gehen?
Frodo oder Sam?
Einem Meisterdieb oder dem Filialleiter der Volksbank?

Höflichkeit hat verloren

Nett sein ist eine Lebenseinstellung. Höfliche Geeks müssen aufpassen, dass sie nicht ihr ganzes Leben verpassen. Man riecht Nettigkeit schon von weitem: also Obacht! Nettigkeit ist eine Krankheit.

  • Keine Freunde?
  • Kein Sexleben?
  • Unzufrieden mit dem Job?
  • Kein Sozialleben?
  • Geldprobleme?
  • Alle sind zur Party eingeladen, nur Du nicht?

Alles Symptome von chronischer Nettigkeit. Menschen wollen nicht hören, was Du denkst, was sie eventuell hören wollen würden. Sie interessieren sich für Deine Meinung, Deine Leidenschaften und Eigenarten. Wer zu nett ist um für seine eigene Person einzutreten, hat verloren. Einmal nett, immer nett.

Ja, wir könnten jetzt anfangen die Gesellschaft oder die Medien dafür verantwortlich machen. Das ist aber zu einfach. Eine Sache haben die Netten nicht verstanden. Höflichkeit nervt so sehr, es tut weh.

Die Lösung: Hank Moody

Wen mögen wir gerne in unserem Umfeld? Mit welcher Person hängen wir am liebsten ab? Mal überlegen. Es ist auf jeden Fall nicht der, der auf Deinen Anruf wartet.

„Ja, wir können schon was trinken gehen wenn du willst…“ NETT!!!

Wir wollen Persönlichkeiten mit Farbe, Emotionen mit Pepp. Stolze Ehrlichkeit und wahre Momente. Alle lieben Hank Moody in Californication, Heisenberg in Breaking Bad und Kevin Spacey in House of Cards. Johnny Depp in Fluch der Karibik. ALLE NICHT NETT!!!