Schweinefleisch verschwindet aus Schulen und Kitas

448
Schweinefleisch verschwindet aus deutschen Schulen und Kitas
Früher waren Wiener Würstchen und Schweineschnitzel bei Kindern in Deutschland sehr beliebt. (Foto: Nick Saltmarsh)

In deutschen Kitas und Schulen verschwindet das Schweinefleisch vom Speiseplan. Einige Städte haben es bereits ganz verbannt. In anderen Städten, etwa in Berlin, sinkt die Nachfrage rapide. Denn viele Eltern sind heute Muslime oder sie halten es schlicht für ungesund.

„In den nächsten Jahren wird das Schweinefleisch immer weiter von den Speiseplänen in Kitas und Schulen verschwinden“, sagte die Vizepräsidentin der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE), Ulrike Arens-Azevêdo, der WAZ. Der Grund dafür seien religiöse Verbote und moderne Ernährungsstandards.

Die gesamte Herstellung frei von Schweinefleisch

Der in Berlin ansässige Cateringbetrieb Luna bietet überhaupt keine Gerichte mit Schweinefleisch mehr an. Geschäftsführer Rolf Hoppe, der auch Vorsitzender des Verbands Berliner Schul-Caterer ist, sieht den Verzicht seines Unternehmens auf Schweinefleisch als einen Marktvorteil.

„Muslimische Schüler können sich darauf verlassen, dass auch unsere Produktion absolut frei von Schweinefleisch ist“, sagt er. Die Zahl der Schüler mit muslimischen Eltern sei gestiegen, und außerdem sei die Qualität von konventionellem Schweinefleisch fraglich.

Immer mehr Kinder von Muslimen

„Der Anteil an Schweinefleisch ist in den letzten Jahren immer weniger geworden“, sagt Rolf Hoppe über die Berliner Speisepläne. Die Hamburger Ernährungsexpertin und DGE-Vizepräsidentin Ulrike Arens-Azevêdo sagt: „Die Caterer machen ihr Angebot inzwischen häufig ganz ohne Schweinefleisch.“

Und auch an den 4.000 Ganztagsschulen in NRW wird immer weniger Schweinefleisch angeboten. „Das gilt besonders für das Ruhrgebiet, wo es immer mehr muslimische Kinder gibt“, sagt Ursula Tenfelde-Weber, Leiterin der Vernetzungsstelle Schulverpflegung in Düsseldorf.

Dass in ganz Deutschland das Schweinefleisch von den Speiseplänen der Schulen und Kitas verschwindet, hat aber nicht nur mit der wachsenden Zahl von Schülern mit muslimischen Eltern zu tun, sondern auch mit den veränderten Ernährungsstandards.

Weniger Fleisch, mehr Obst und Gemüse

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt für das Mittagessen in Kitas und Schulen maximal zwei Fleischgerichte pro Woche, wovon eins Geflügel sein soll. Das heißt, dass Kitas und Schulen, die sich an diese Vorgaben halten, höchstens viermal im Monat Schweinefleisch servieren.

In Deutschland essen mittlerweile mehr als 2 Millionen Kinder mittags in der Kita. Das sind mehr als doppelt so viele wie noch vor zehn Jahren. Durch den Ausbau der Ganztagsschulen werden noch einmal mehrere Millionen Schüler dazukommen.

Christian Schmidt, Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, will die DGE-Standards bundesweit etablieren. Es soll weniger Fleisch und stattdessen mehr Obst und Gemüse geben. Immerhin sagt der Minister auch: „Wir wollen niemandem sein Wurstbrot wegnehmen und auch sonst nicht vorschreiben, was zu Hause auf den Tisch kommt.“

80 Prozent der deutschen Kitas essen muslimisch

Laut einer aktuellen DGE-Umfrage unter rund 1.400 deutschen Kitas gaben fast 80 Prozent an, dass sie ausdrücklich auf muslimische Speisevorschriften achten. Das nordrhein-westfälische Bielefeld gilt dabei als Pionier. Hier verzichten die städtischen Kitas schon seit fast 15 Jahren ganz auf Schweinefleisch.

In Berlin richten die Caterer ihr Angebot spezifisch auf die jeweilige Schule aus. Wenn eine Schule wegen der muslimischen Eltern den Verzicht auf Schweinefleisch wünscht, dann muss sich der Caterer danach richten. Ein vegetarisches Gericht muss es laut Anforderungen des Berliner Senats in jedem Fall geben.

448 KOMMENTARE

  1. Aber wenn es ums Schweinefleisch geht ? Was ist mit Schweine misst wir düngen unsere Felder damit . Wissen die moslime das ? Es sickert auch ins Grundwasser und so weiter und so fort

  2. Wann gehen die Schweinezüchter auf die Barrikaden? Das kann wohl nicht sein, das wegen irgendeiner geistig zurückgebliebenen Religion in unserem Land Existenzen gefährdet werden. Und wenn’s nur ein Bauer ist, der wegen dem Muselpack auf der Strecke bleibt, ist das einer zuviel!

  3. Natürlich Fr. Beyer ,und die anderen Kinder ,müssen automatisch darauf verzichten ,was sonst ? Kinder aus Italien ,Griechenland ,Russland …u.s.w. die verzichten natürlich darauf ,ist doch klar ,und die deutschen Kinder sowieso …. ,lach ,so einfach wird es nicht gehen 😀 😀 😀

  4. Fleischreduktion für Kinder ist zu begrüßen- Arschkriecherei im vorauseilenden Gehorsam verurteile ich! Schließlich gilt Freiheit auch am Tisch! Noch ist Deutschland kein muslimischer Staat!

  5. Ganz furchtbar! Schweinefleisch gehört zu Deutschland! Was wird uns denn noch alles genommen? Das ist keine Integration! Wer kein Schweinefleisch mag, braucht es doch nicht zu essen.

  6. Vorauseilender Gehorsam. Und nicht zu tolerieren. Schwein ist nicht ungesünder als mit Antibiotika vollgepfropftes Geflügel. Schon mal eine dreckige Putenfarm besucht. Wenn, dann ganz ohne Fleisch , aber nicht vor lauter Ausrutschen auf der Schleimspur einseitig auf Schwein verzichten.

  7. So was dummes habe ich lange nicht gehört, was kommt als nächstes, vielleicht die mädels Kopftücher trage,und die Jungs dreiviertel Hosen, welches hirni kommt auf so ein Idee.

  8. Sind denn nun alle Krank wir leben in Deutschland und essen auch Schweinefleisch und unsere neuen nicht gewollten Gäste solln da hin gehen wo sie hergekommen sind und solln doch ihre Ziegen und Schafe essen warum müssen unsere Kinder verzichten unserer Staat soll sich schämen. Bin gespannt wie lange unsere Regierung durch hält

  9. Einfach alle Kinder raus aus diesen Kitas, mit den paar muslimischen Kinder werden sie bald in den roten Zahlen sein und zugemacht werden !!!!!

  10. Nach den ersten 30 WIRKLICH dummen Kommentaren- hier etwas “Hirn für die Allgemeinheit”.
    Schweinefleisch gibt es u.A aus dem Grunde immer seltener, damit “klein Ali” und “Klein felix” das selbe essen dürfen und von vornherein den Erziehern und Co- nicht auch noch die “Essenskontrolle-/Konflikte” aufgebürdet werden.. Es geht also um “Gleichheit”!

    Wem Fleischkonsum (jeglicher Art) so wichtig ist, der kann sich ja zu Hause damit beschmeißen..
    Mit seiner 1 Euro Salami VOM Schwein- VOM Discounter..

    Ach und “klein Ali” muss nicht immer unbedigt “das-asoziale-Nachbarskind-von-neben-an” sein.. Vielleicht ist er ein super integriertes muslimisches Kind, dessen Eltern sogar mindestens das Abitur haben.. Das mal nochmal “gratis zum mitnehmen”

    • Wenn man das Land Deutschland wählt..Dann sollte man sich als asylant sich hier anpassen!! Und wenn es ihn oder auch euch nicht passt Schweinefleisch zu essen..empfehle ich die Rückkehr in eure Herkunftsländer dort ist der klein Ali besser aufgehoben !!

    • Schweinefleisch dazu zählen lecker Schnitzel und Koteletts, Bratwurst… Das ist nunmal deutsches essen. Und es sollte in Schulen und kitas geben. Man sollte sich als Moslem nicht so affig haben wenn man in Deutschland wohnen möchte… Aber ihr könnt nicht anders als nur zu fordern und fordern. Es ist Deutschland und Schweinefleisch gehört zu Deutschland. Basta.

    • In Deutschland herrscht die Regierung. Wie haben gelernt unseren glauben nicht streng hinter her uzu laufen damit es nicht so endet wie jetzt in Afrika und andere Länder (Islamischet staat)

    • Esel schlampe verpiss dich in deine Steinzeit Heimat aber ihr eseficker führt euch weiter so auf dann werdet ihr mal durch de gejagt unglaublich die Moslems wenn’s euch hier nicht passt dann verpisst euch geh dich von nen Esel ficken lassen du Kopftuch nutte xD

    • Ach und warum kann dann Klein Ali nicht das essen was klein felix ißt damit wäre dann doch alles beim alten aber nein kleinb Ali darf kein Schweinefleisch und dann hat sich Klein Felix anzupassen …..ganz ehrlich hier ist deutschland und nicht wir müssen uns anpassen Jahrzehntelang gab es hier Schweinefleisch und es hat keinen gestört

  11. Wer hat das entschieden ? In welchem Land leben wir eigentlich ? Das ist nicht mehr mein Land wenn wegen Muslime Einschränkungen bei uns Deutschen gemacht werden. Das hat mit Toleranz nichts mehr zu tun, das ist reine Dummheit.

  12. Immer vor Augen führen:
    Es geht nicht darum, ob Schweinefleisch gut oder schlecht für uns ist. Es geht darum, dass wir demnächst nicht mehr entscheiden dürfen, weil eine Religion es uns verbietet. Das will ich nicht. Und das will auch kein integrierter Moslem! Ich entscheide, was ich esse! Und mein muslimischer Freund entscheidet, was er isst. Und keine Sau soll uns das vorschreiben! So einfach ist das!

  13. putenfleisch ist nicht gesünder,denn es wird den armen tieren genug medikamente gefüttert.und wer es nicht glaubt,sollte sich eine putenfarm anschauen.ich esse schweinefleisch und lasse mir das bestimmt nicht verbieten.

  14. Netter Bericht, es steht zwar zig mal darin das viele Eltern Schweinfleisch ablehnen weil sie es für ungesund halten, immer mehr Eltern die nicht muslimisch sind für weniger Fleisch auf dem Speiseplan sind aber das juckt natürlich kaum einen der hier kommentiert. Lieber mal rumschreien das es Pflicht sein sollte Schweinefleisch zu essen. Komisch das man nichts von Eltern hört die sich darüber empören das in ihrer Kita oder Schule kein Schweinefleisch angeboten wird, auch keine Schüler die sich darüber auslassen. Nur besorgte Bürger die angst haben das sie bald kein Schweinefleisch mehr essen dürfen oder mit Burka ins Schwimmbad müssen. ihr seit schon ein toller Haufen.

    • Es gibt empörte Eltern… Das wird aber oft unterm Teppich gekehrt. Diese werden mit den Worten:” Rücksicht auf muslimische Kinder ” abgespeist.
      Das Vorgehen ist der falsche Weg. Sicher soll Rücksicht auf muslimische Kinder genommen werden. Aber ebenso auf nicht muslimische. Jedes Kind soll das bekommen, was es mag. Kein Kind soll aufgrund eines anderen,auf sein Essen verzichten müssen, weil es so vorgeschrieben wurde.

    • Sie werden niemals jedem Kind das geben können was es mag, ebenso wenig eine große Auswahl, auch wenn es wünschenswert wäre. Das scheitert einfach an den Kosten. Man will ja auch nichts für bezahlen müssen. Es wird also geschaut was der Großteil will/nicht will und, wie sie dem Artikel entnehmen können, gibt es auch einen großen Teil Nicht-Muslime die kein Schweinefleisch wollen. Wieso sollte man also etwas anbieten das kaum einer will? Nur damit 2 Kinder, die mit etwas anderem auch zufrieden sind, ihr Schweinefleisch bekommen? Mal ehrlich, wenn sie Kinder oder Schüler fragen dann wollen die Pizza, Pommes, Hähnchennuggets und Nudeln. Von den wenigsten werden sie hören das sie auf Schweinefleisch scharf sind. Empörte Eltern wegen zu wenig Auswahl oder “mein Kind mag das eben alles nicht” sicher, wegen “kein/kaum Schweinefleisch” wohl kaum.

    • Fleisch essen ist allgemein ungesund 😀 weil es Zucht Tiere sind. Nur von wild Tieren ist fleisch in maßen gesund. Weil ddie noch die normalen stoffe haben ,die der Körper braucht

  15. Und mein sohn ist soooo gerne Schweine Schnitzel !!! Ne jetzt mal im ernst kann wohl langsam alles nicht mehr wahr sein !!! Auf was sollen unsere Kinder noch verzichten

  16. mein kind bekommt schweinefleisch und nicht geschächtetes fleisch von geqälten tieren und wenn die in der kita meinen es gibt kein schweinefleisch dann bleibt mein kind zuhause und dann werde ich mein kind auch aus der schule nehmen falls mein kind gezwungen wird geschächtete fleisch zu essen!!

  17. Boha ich rasste aus das darf doch alles nicht mehr wahr sein fotze Merkel schafft sie ab sie bringt nur schlechtes in unser land wir dürfen ja nicht mal deutsch sein fickt euch in eurem Parlament

  18. So fängt es an…ich esse was ich möchte und konnte es bisher auch tun, warum soll ich es ändern oder nach ner Lösung suchen was ev. eh gesünder ist…Schwachsinn

  19. Wie sich einfach die Erwachsenen aufregen das es in Schulen und Kitas weniger bis gar kein Schweinefleisch geben soll .. Kaum ein Kind wird das interessieren, außer sie sind schon genauso verstumpft und blind was alles “anderartige” angeht wie die meisten Erwachsenen.
    Außerdem “Pflicht zum Schweinefleisch essen”?! Ich bin auch Deutsche und ess ungern Schweinefleisch heißt das jetzt das ich meine Nationalität ändern muss nur weil ich etwas “typisch deutsches” nicht mag? Total bescheuert was hier einige von sich geben.

    • Ich denke, es geht den “Aufregern” gar nicht mal um das Schweinefleisch an sich, ich esse das beispielsweise auch eher selten. Aber es ist typisch für die deutsche Küche, und das komplett zu streichen wirkt wieder wie krampfhaftes Anbiedern beim Zuwanderer! Man kann doch einfach 2-3 verschiedene Essen anbieten, eins mit Schweinefeisch, das andere jeweils ohne. Auch mit vegetarischen Gerichten hätten die Kinder sicher keine Probleme. Somit wäre dann für alle Kinder was dabei- muslimische und nicht muslimische oder eben jene, die kein Schwein mögen 😉

    • Wenn es die meisten doch nur wenigstens so begründen würden. Viele lesen diesen Artikel und denken sofort wieder das alle Ausländer Schuld sind und fangen sofort an beleidigend gegenüber anderen Religionen und Menschen zu werden. Und das ist einfach in meinen Augen unverständlich. Und ja ich nutze diesen Artikel auch in gewisserweise um meinen Frust über soviel Fremden Hass loszuwerden aber wenn man sich die Kommentare hier mal durchliest läuft es einem kalt den Rücken herunter

  20. Demnächst müssen die Mädchen in den Schulen und Kindergärten noch Kopftuch auf Toilette tragen . Ich glaube hier muss nicht nur was , sondern ganz gezielt was passieren , sonst geht unsere Kultur den Bach runter !!!!!!

  21. Ich finde das so witzig. 2009 gab es dazu ne Veröffentlichung auf *rund-ums-baby*/ 2010 in *süddeutsche Zeitung*/ 2011 *schwäbisches Tagblatt* / 2012 *shz*.
    Nur mal ein kleiner Auszug von Berichten die es schon seit Jahren zu diesem Thema gibt.
    Aber wie die lustige AfD und NPD sich plötzlich, zumindest für Werbezwecke für Obdachlose, Arme, Rentner und soziale Einrichtungen interessiert, interessiert ihr euch jetzt auch mal für Schweinefleisch. 😀 Super 😀

  22. Mal sehen wann unsere Kinder mit Kopftuch in die Kita oder Schule gehen müssen. Dann kommt noch dazu das Muslime nur von geschächteten Tiere essen und das ist Tierquälerei im höchsten Maße jetzt werden mehr Ziegen Schafe und Rinder gezüchtet SUPER mal sehen ob meine Tochter Ziege oder Schaf ißt.

  23. Die machen sich so richtig lächerlich.Meiner Meinung nach ist das reine Unterwerfung.Wo ist der Stolz des deutschen Volkes geblieben.Die so etwas mitmachen müssen sich in Grund und Boden schämen.

    • Unser Speiseplan hat nämlich genügend Alternativen, so dass jeder satt werden kann. Wir haben ja auch Vegetarier und Veganer und hier ist noch niemand verhungert. Du hast schon Recht – das ist nichts anderes als Unterwerfung

  24. Der Islam als Null-Toleranz-Religion hat sich in Deutschland nach dem westliche Wertesystem zu richten und nicht umgekehrt. Wer kein Schweinefleisch essen will, dessen Ächtung längst überholt ist, der soll sich einen Lammbraten mitbringen. Zumal es ja nicht jeden Tag Schwein gibt, ist das ohne weiteres zumutbar.

    • Neschedi Brate: Wenn der Koran allerdings die Null-Toleranz dem Menschen vorgibt, dann ist es ein göttlicher Befehl, der ausgeführt werden muss, sofern man ein koranfester Gläubiger ist. In dem Fall ist es schon der Koran, der für die Null-Toleranz verantwortlich ist.

    • Anel Hodžić: Klar sind Christen nicht frei von Fehl und Tadel, aber nirgends im Neuen Testament wird zu Null-Toleranz aufgefordert. Die christliche Religion ist eine Relgion der Liebe, die islamische eine der Gewalt. Wenn Christen töten, handeln sie eigenverantwortlich, wenn Moslems Andersgläubige töten, können sie sich auf das Wort Gottes berufen, der den Tötungsbefehl im Koran (siehe z. B. Schwertvers) vorgibt und nach dem sich ein guter Gläubiger zu richten hat. Das ist ein wesentlicher Unterschied zwischen Christentum und Islam. Deshalb wäre eine Reform des Islam dringend notwendig, sie funktioniert aber nicht, weil das Wort Gottes immer über dem Wort des Menschen steht.

    • Cey L’ombra: Schwein ist nicht ungesund! Für die gegenteilige Behauptung vermisse ich eine Begründung mit handefesten Argumenten! Allerdings ist ein erhöhter Fleischkonsum, gleich welcher Art, nicht die gesündeste Ernährung und Obst und Gemüse sind sicherlich sehr empfehlenswert. Doch all das hat nichts mit dem Schweinefleisch und dem Islam zu tun.

  25. Ich da völlig anderer Meinung…
    Ich finde es völlig in Ordnung, auf Muslime Rücksicht zunehmen. Das steht bei mir überhaupt nicht zur Debatte.
    Allerdings finde ich, geht bei dieser Regelung die Gleichberechtigung verloren. Muslimische Kinder brauchen /müssen nicht auf muslimgerechtes Essen verzichten (das find ich gut)…Aber andere Kinder,die Schwein essen und das vielleicht auch gern und Geflügel nicht mögen, müssen verzichten. Das ist NICHT gerecht! Rücksicht sollte auf beide Seiten genommen werden. Dann sollte eben zweierlei Essen angeboten werden. Ob muslimische Eltern oder nicht muslimische Eltern,zahlen den selben Essensbeitrag.

  26. 7 Und ein Schwein spaltet wohl die Klauen, aber es wiederkäut nicht; darum soll’s euch unrein sein. 8 Von dieser Fleisch sollt ihr nicht essen noch ihr Aas anrühren; denn sie sind euch unrein.

    3. Mose, Kapitel 11 Vers 7-8

    • Jeder kann machen , was er möchte . Man muss halt mit den jeweiligen Konsequenzen leben. Nach meiner Religion ist es verboten schweinefleisch zu essen. Wer es trotzdem tut , der begeht Sünde.

      Inwieweit wie groß welche Sünde ist , entscheidet allein Gott . Wen er bestraft und wem er verzeiht.

      Und woran du glaubst , ist deine Sache. Du hast deine Religion und ich habe meine. Jedoch glaube ich selbstverständlich, dass ich den richtigen Weg gewählt habe und daher ist in diesem konkreten Fall Schweinefleisch verboten .

      Mit dem Zitat wollte ich zeigen , dass es nicht nur für Muslime oder Juden verboten ist , sondern auch für Christen.

    • Seit Jahrtausenden wird gegessen was da ist..hauptsache man wird satt.und muss kein hunger leiden.Kinder die vor Hunger leiden fragen keinen Gott ob sie was zu Essen haben oder bekommen.Sie haben Hunger..!!

    • Also du gibst zu , dass die Bibel erneuert worden ist und anders umgeschrieben worden ist etc ?

      Wenn das so ist , dann gibst du auch zu , dass die “Bibel ” nicht mehr das authentische Wort Gottes ist . Punkt.

    • Ja die Bibel ist “erneuert” worden durch das Neue Testament. Da sich Gott als Messias, Gottes Sohn, den Menschen gezeigt hat. Somit glauben Christen und Juden an das Alte Testament, wobei es bei den Juden anders heißt. Somit dürfen Christen Schweinefleisch essen, da es im NT so steht. Das finde ich schon authentisch.
      Aber wie kann der Koran authentisch sein, wenn du das an der Bibel kritisierst? Ein Mann hat den Koran geschrieben, (was ziemlich an den jüdischen, christlichen Glauben erinnert “nur” verzehrt und geändert), sagt Mohammed nicht, dass Verse, die die gleiche Thematik enthalten von Versen die später im Koran erscheinen ersetzt werden? Was ist daran authentisch?
      Punkt

    • ” Da sich Gott als Messias, Gottes Sohn (…)”.

      Es wurde so viel erneuert von Menschen , sodass man so viele Widersprüche in der Bibel finden kann.

      Die Bibel in alter Form , die Thora genau so, waren damals auch authentisch. Aber in der heutigen Fassung nicht mehr.

    • Allein schon die Trinität. Im Prinzip wenn man danach geht , handelt es sich nach der aktuellen Fassung gar nicht um eine monotheistische Religion. Denn ” Der Vater , der Sohn und der Heilige Geist ” … Sind 3 verschiedene Persönlichkeiten .

    • Das ist in allen Schriften so, es wurde mündlich überliefert und erst viel später aufgeschrieben… Wenn ich 5 Leuten die gleiche Geschichte erzähle, erzählen Diese 5x die Geschichte auf ihre Art, aber es handelt sich trotzdem um die gleiche Geschichte. So entstehen Wiedersprüche.

      Die Dreifaltigkeit Gottes: Der Vater, Jesus, Heilige Geist.
      3 “Personen” und doch ein Gott/Eine “Person” = monotheistische Religion
      Aber wie du schon sagst, viel zu komplex, dass der Mensch alles versteht.

  27. Wenn wir schon Rücksicht auf eine Religion nehmen müssen … Dann bitte auf alle Religionen . von A -Z . das nennt man dann Gleichberechtigung . entweder ganz oder garnicht . alles andere ist kinderkram und teilweise Unterwerfung .

    • In der Regel sind Rind und Geflügel gesünder. Gehalten werden in der Massenindustrie alle schlecht. Aber gesundheitlich betrachtet ist Schweinefleisch einfach ungesund. Das Schwein kann Schadstoffe in der Nahrung nicht abbauen und so setzen sich diese Schadstoffe im Körper beziehungsweise im Fleisch ab, welches dann konsumiert wird. Das ist im endeffekt das ungesunde….

  28. Armes Deutschland 🙁 Sind wir wirklich so blöd und lassen uns alles vorschreiben was wir zu tun und zu lassen haben !? Wir können auch nicht in ein anderes Land gehen wo es kein Schweinefleisch gibt und verlangen jetzt wird hier nur Schweinefleisch gegessen ! Was ist los mit unserem Staat sind da alle der Gehirnwäsche unterzogen worden ?

  29. Das ist nur der Anfang. Wir können uns wahrscheinlich gar nicht ausdenken,was uns noch alles erwartet. Da wird einem Angst und bange. Mir tut es nur leid um die Menschen,die schon lange bei uns sind und jetzt unter dieser Sauerei genauso leiden muessen,wie wir Deutschen. Da gibt es nämlich ne ganze Menge davon,die sich super integriert haben und friedlich unter uns leben.
    Merkel macht alles kaputt,was Jahrzehnte funktionierr hat.

  30. Und immer noch wird gesagt es gibt keine Islamisierung ? Es gibt nur zwei Gruppen die kein Schwein essen Veganer denen es Wurst ist was andere essen und Muslime die sich wegen jedem Furz diskriminiert fühlen

  31. Ob Schwein nun gesund ist oder nicht ist sei erstmal dahin gestellt. Gut find ich das die Muslime kein Schwein essen, da bleibt denen das barbarische schächten wenigstens erspart. Wenn es dann zukünftig halt mehr Rind in der Schule gibt muss das ja sicher auch aus religiösen Gründen barbarisch geschächtet werden sonst rühren die Moslems das ja auch nicht an. Aber wenn es dann ein nichtmoslimisches Kind isst so ist es ja nicht für relegiös Zwecke geschächtet worden
    …und somit strafbar! Oder? Denn in unseren Breiten darf doch kein Tier betäubungslos geschlachtet werden. Das würde mich mal interessieren!

    • Ja soweit richtig aber mir geht es darum wenn ein “Ungläubige” so ein geschächtetes Tier ist dann ist das schächten doch tierqälerei und somit strafbar, da es nicht für relegiöse Zwecke genutzt wird. Oder sehe ich das falsch?

  32. Haben euch die Moslems so hart in den arsch gefickt oder woher kommt der Hass ihr dummen Nazi hurensohne . Die Juden essen auch kein Schwein und die habt ihr bereits vergast

    • Was Sie für ein Neandertaler sind, zeigen Sie mit Ihren Äußerungen. Sie sind hier Gast in unserem Land. Benehmen Sie sich auch so. Aber offensichtlich haben Sie weder Kultur noch Anstand. Sie besser wieder dahin woher Sie gekommen sind.

  33. Ich bin kein Gast du dumme Nuss . Ich bin hier geboren und aufgewachsen , was der Renate nicht passt weil sie was anderes sieht nur die Hautfarbe und den Namen

  34. Und eins hab ich auf dieser Welt gelernt Religion heißt Krieg egal welche Religion
    Aber stimmt noch haben die Christen die meisten Toten zu verbuchen aber die Muslime holen auf

  35. Packt euch mal selber an die Nase , anstatt einen schuldigen zu suchen , für euren miserablen Lebensstandard . Ironischerweise lernen die Deutschen am wenigsten aus ihrer prächtigen Vergangenheit

  36. Renate Busch du solltest resozialisiert werden bevor du noch den Sinn für die Realität verlierst . Du kannst also direkt durch die Hautfarbe und Namen die Nationalität heraus finden , trete doch im Zirkus auf du Clown

    • Ne verbote wie kein Schweinefleisch in Schulen und Kindergärten brechen Deutschland das Rückrad. Und du wählst ziemlich starke Worte wenn es so viele Nazis geben würde wie du geschrieben hast wärst du Punkt 1 nicht in Deutschland Punkt 2 wahrscheinlich nicht auf der Welt du spack aber mach dir nix draus Zeiten ändern sich.

  37. Ich dachte sie integrieren sich. Man sollte die Religion aus Kitas und Schulen verbannen. Zum Glück gibt es sowas bei uns nicht. Hier gibt es Schwein. Wem das nicht gefällt braucht nicht zu kommen.

    • Erstmal bin ich kein Idiot klar?
      Esskultur gehört genauso dazu wie Religion nur darf die Religion nicht über allem stehen. Gesetze stehen über der Religion. So wird es auch bleiben. Die Demokratie spricht nicht nur von Religionsfreiheit. Dahinter verstecken sich viele. Deutschland schafft sich langsam ab und dass haben wir genau solchen Sachen zu verdanken. Wir passen uns an und umgekehrt muss es sein. Das würde so nie passieren wenn wir woanders hingehen würden.

  38. Or Han,du bist sowas von primitiv.Halt einfach die Fresse und zügel dich.Sowas wie du können wir hier in Deutschland auch nicht brauchen.Wenn dirr die Deutschen nicht passen, dann hau ab aus unserem Land.Hör auf uns Deutsche zu beleidigen.Du primitiver Mensch.

  39. Nein es muss nicht jeden Tag Fleisch sein, aber langsam frage ich mich wo wir leben? Jeder Mensch der in Deutschland lebt sollte doch wohl soviel Toleranz besitzen das zu akzeptiert was der andere isst. Egal ob Schwein, Rind oder vegetarisch. Ich finde es unmöglich das Schweinefleisch aus Kitas und Schulen zu verbannen . Den Eltern und Kindern sollte die Wahl gelassen werden.

  40. Ich war gerne Kind in meiner Heimat.
    Bis ich geschnallt habe, was der Ulbricht und der Honecker mit uns machen.
    Heute möchte ich kein Kind mehr sein, in einem Land…..

    Vergiss es.
    Abgesehen davon, Schweinefleisch ist nicht lebenswichtig, ABER es geht um das Projekt was hier dahinter steckt.

  41. Wenn mein Kind schweineschnitzel in der kitas will dann bekommt es das wem es nicht passt gute reise . Das hier ist immernoch Deutschland und nicht irgendein muslimischer Staat.

  42. Des wegen tut meine Tochter nicht in der schule essen nur so am Rande die Felder werden mit Schweine Mist gedüngt und anschließend Weizen angebaut und Weizen essen ja bekanntlich auch Moslem ich als Moslem würde dann auch kein Brot aus Weizen essen usw

  43. Wird wohl viele tausende arbeitslose Bauern bald geben…..obwohl….können sich doch paar Kamele oder Esel dafür in Stall stellen. Naja…..Deutschland im sterben. Wohin jetzt nur? Polen? Russland? Tcheschin? Wie viele Deutsche werden ihre Heimat wohl verlassen?

  44. Ob es dann jetzt wohl nur noch geschächtetes Fleisch gibt? Wenn ja, sollten es die deutschen Eltern für ihre Kinder verbieten. Hähnchen – und Putenfleisch sollte wegen dem Antibiotika sowieso für die deutschen Kinder absolut tabu sein.

  45. Unerhört, typisch Deutschland. In der Türkei würden sie niemals Schweinefleisch auf die Speisekarte setzen weil ein paar deutsche Aussiedler dort wohnen.

  46. In dem Beitrag wird darauf hingewiesen das es nicht nur was mit dem Anstieg an Muslime hat sondern auch mit der gesunden Ernährung aber alle gehen gegen den islam …..
    Das muss man nicht verstehen oder ?

  47. Solch ekelhaftes pack wie dich sollte aus diesem land entfernt werden oder die gerechte strafe bekommen.
    Du hast schlimmes verdient wenn du ernsthaft vorsaetzlich systematisch kinder lieber eins der gesundheitsschaedlichsten fleischsorten vorsetzen wollt. Deutsche Fressen nur scheisse und macht euch und eure blagen kaputt.

  48. Vorallem ist das gesund auf schwein zu verzichten also wollen die deutschen garnicht dass ihre kinder gesund sind und nehmen als ausrede islam islam

  49. Findet ihr es nicht krank, darauf zu beharren euren kindern ungesundes fleisch als fraß vorzusetzen?
    Und euer deutsch gelaber ist so peinlich…ihr “deutschen” seid doch alle moechtegern amis und deren hunde und redet noch von deutscher kultur…ein echter Germane betet sicherlich nicht zu jesus oder verehrt den papst.

  50. Kann doch nicht sein, dass wir wegen Moslems die Speisekarten ändern.
    Entweder, man passt sich an, oder hauen ab.
    Wo ist das Problem?
    Wir sind hier in Deutschland und nicht in irgendeinem arabischem Kaff.

  51. Meine meinung dann sollen die in kitas und schule schwein und rind auf dem tisch machen für deutsche und moslems kinder.Ich bin deutsch und ich esse so gut wie nie schwein da muss man nicht unbedingt moslem sein.

  52. Raj Marley, Du bist hier NUR Gast also benehme dich auch so !!!
    Wenn in Deutschland nur Scheisse ist, was wollt ihr dann hier.
    Setzt euch in den Zug und dann ganz schnell dahin wo ihr herkommt.
    Gute Reise.
    Wer sagt das Schweinefleisch gesundheitsschädlich ist ?
    Nur die Medien !!!

  53. Ihr seid doch doof.
    Wenn man das aus gesundheitlichen Gründen macht, dann ist das in Ordnung.
    Aber sich nicht von dem pack die Pistole auf die Brust setzen lassen.
    Nicht die Moslems sind schuld, der Staat ist so doof, daß er sich von denen kommandieren läßt. Pfui.

  54. Und du glaubst jetzt allen ernstes antibiotikaverseuchtes Hähnchen oder Pute ist gesünder? Im übrigen sollte immer noch jeder selbst frei entscheiden dürfen was er isst oder nicht isst.

  55. Was ist denn Gesund… Pute und Huhn voller Antibiotika…?.

    Genau Gökhan…. Das Judenbashing war einmal und der größte Fehler in unserer Geschichte..
    Beim Islam werden wir wohl in Europa mehr Unterstützung erfahren. Je suis Prinz Eugen 😉

  56. Es stimmt, im übrigen sollte jeder entscheiden, was er selbst konsumiert. Dennoch wissen viele Menschen leider nicht, was gesund und was schädlich ist. Wenn man auf Discounter Produkte zurückgreift, welche Antibiotikaverseucht sind, kann man stark davon ausgehen, dass diese ungesund sind. Betrachtet man allerdings nur das Tier, ist Schweinefleisch immernoch ungesünder für den menschlichen Organismus. Auch wenn man diese Produkte welche Antibiotikaverseucht sind zu sich nimmt, sind diese immernoch “gesünder” als Schweinefleisch welche unter denselben Bedingungen “hochgezüchtet” und anschließend geschlachtet werden.

  57. Ihre Aufmerksamkeit Sie, die auf der Suche nach Darlehen Geld, ich weiß nicht, wie
    Sie, meine Freude zu teilen, da wird mir sogar auf der Suche nach Darlehen.
    Stieß ich auf eine Frau namens Maria SANTOS OLIVEIRA geschäftsfrau
    Französisch, dass leben zurzeit hier.
    Es hat ein Darlehen von 15.000 Euro und ich habe mit mehreren gesprochen
    Kollegen, die diese Frau ohne Kredite erhielt
    sorgen.
    Vor allem für mich erhielt ich meinen Antrag auf Kredit per
    Post in 72 Stunden ohne Protokoll und ich bin ganz
    zufrieden.
    Der Grund, der treibt mich diese Anzeige auf Facebook zu veröffentlichen ist, die
    Weiterhin, dass diese Frau zu Menschen, die Wunder wirken
    sind wirklich brauchen.
    Also beschloss ich, diese Gelegenheit mit Ihnen zu teilen, die nicht
    nicht die Gunst der Banken oder der Umgang mit unseriösen Kreditgebern hatte, die nicht
    dass der Missbrauch von der Persönlichkeit des anderen zu machen;
    Sie ein Projekt oder einen Bedarf zur Finanzierung haben, können Sie ihm schreiben
    und Ihre Situation zu erklären; Es wird Ihnen helfen, wenn er überzeugt ist
    Ihre Ehrlichkeit
    seine e-Mail-Adresse ist: oliveirasantosmaria498@gmail.com

  58. Ja genau. Lieber Hamburger und Fritten damit unsere Kinder noch fetter werden. Die Schweine bedanken sich. Die wahren Gründe sind Sparmaßnahmen. Keine Kohle für Schulessen. So siehts doch aus.

  59. SAUEREI!!!! Bodenlose Frechheit!!! Da muss man was tun und protestieren! Es kann nicht sein das in einer Demokratie der Paket Bote das Päckchen beim Nachbarn abgibt ohne mir einen zettel in den Kasten zu werfen!

  60. Nicht zu glauben sowas ,alles in Deutschland richtet sich nur noch nach den Flüchtlingen, nach dem deutschen Volk wird nicht mehr gefragt !!! :'( :'( traurig sowas !!!

    • Ist klar. Immer schön, wenn man einen Schuldigen gefunden hat. Jetzt sind es die Flüchtlinge.
      Das war jetzt mal wieder so ein toller rassistischer Kommentar , der keinem was bringt.

      Ach ja, auch viele deutsche lehnen den Verzehr von Schwein ab, da es in großen Mengen nicht gerade gesundheitsfördernd ist.

    • Theresa Adolf, wieder eine von den Gutmenschen ha,ha ihr werd es noch erleben, was alles noch passiert, ihr sogenannten Gutmenschen !! :'( :'( Rassistischer Kommentar hin oder her ,juckt mich überhaupt nicht ,ist nur die Wahrheit !!

  61. manchmal denke ich ..wo leben wir eigentlich ..noch deutschland…die müssen sich unsere kultur anpassen…aber wir müssen unsere kultur in allen ändern dank unsere verlogene politik…wir haben keine rechte mehr in unser mutterland…-

  62. Ja genau, wir müssen uns denen anpassen, nicht umgekehrt. Armes Deutschland. Wenn sie das nicht essen wollen sollen sie es lassen. Zwingt sie doch keiner.

  63. Nicht nur das, halal oder wie das geschrieben wird muss es auch noch sein! Net nur das wir im eigenen Land was verboten bekommen nein auch Tiere quälen müssen wir jetzt auch noch!

  64. Also den Bereich Schweinezucht in der Landwirtschaft wegrationieren und einen neuen Bereich nämlich IS aufbauen! Das ist die Schlußvolgerung wenn wir immer wieder nachgeben! Wenn denen etwas nicht schmeckt müssen Sie es halt lassen. Ich mag auch nicht alles, aber deshalb tue ich es den anderen nicht verbieten! !!!!

  65. Dafür gibt es dann Hamelhoden! Ist ja nicht so ungesund wie Schweinefleisch. Ihr seid nicht mehr zu retten. Wie billig man sich doch verkauft. Deutschland, zum Nulltarif!

  66. Ihr könnt nur Scheisse schreiben ihr Muslime. Fette und Hässliche Frauen habt ihr wohl mehr als genügend herum zu laufen ! Mit ihren Schlabber -Mänteln und Röcke , Kopftücher und Schlabber – Latschen . Dicke gibt es eben in jeder Nationalität. Geht nach hause ihr Muslime ! In der Türkei gibt es auch kein Schweinefleisch für Touristen ! Und ihr habt hier eine grosse Schnauze ihr Araber . Verzieht euch in eure Länder und lasst uns unsere Kultur !!!!!

  67. So ist das leider kaum kommen Moslems in die Schule wird das Essen geändert war bei uns auch so und jetzt Essen 80% der Kinder bei uns nicht mehr in der Schule.Wobei es besser wäre auf unsere Werte zu achten und bei uns sind die Deutsche Kinder noch in der Mehrheit.

Comments are closed.