19-Jährige ist jüngste Milliardärin der Welt

0

Alexandra ist 19 Jahre alt und die jüngste Milliardärin der Welt. Die Norwegerin hat ein Vermögen von 1,2 Milliarden Dollar und ist auch noch super cool! Anstatt die Firma zu übernehmen, reitet sie im Moment lieber Pferde und lebt vegan.

A photo posted by Alexandra (@alexandraandresen) on

Jüngste Milliardärin der Welt: Alexandra Andresen

Mit gerade ein mal 19 Jahren ist die Norwegerin Alexandra Andresen unter den 9 reichsten Frauen überhaupt, und die jüngste Milliardärin der Welt . Den Platz teilt sie sich mit ihrer 20-jährigen Schwester Katharina. Heutzutage muss man keine revolutionäre Idee mehr haben, um Milliardär zu sein.

Die Liste der reichsten Menschen der Welt auf Forbes wurde seit jeher von den großen Fischen repräsentiert. Ob H&M, Microsoft oder Facebook, die Chefetagen der großen Konzerne spielen ganz oben mit. Meistens haben sich die Bill Gates und Co. ihr Kapital selbst erarbeitet, über Jahre hinweg verdoppelt und verdreifacht. Milliardär sein hieß, es sich verdient zu haben. 2011 waren gerade einmal 8 Milliardäre unter 40 Jahre. Heute sind es 66, die es wahrscheinlich nie schaffen werden, ihr Vermögen auszugeben. Alexandra ist hier rechts im Bild.

A photo posted by Alexandra (@alexandraandresen) on

Trotzdem ihrer vielversprechenden Möglichkeiten hat Alexandra Andresen keine Eile, die Firma ihrer Eltern zu übernehmen. Wen reizt der Büroalltag, wenn man auch Pferde reiten kann? Die junge Dame ist nämlich eine der Hoffnungsträgerinnen des norwegischen Reitsports. Aktuell lebt sie in Deutschland und ist eigentlich echt sympathisch. Vegan ist sie übrigens auch.

Ihre Schwester Katharina geht den bürokratischen Druck ebenfalls sehr entspannt an. Sie hat sich erst vor kurzem in der Universität von Amsterdam eingeschrieben. Sozialwissenschaften scheint ihr als junger Studentin weitaus interessanter, als das langweilige BWL.

Schwestern halten Aktienmehrheit

Die beiden Andresen-Schwestern besitzen 42,2 Prozent der gesamten Aktien. Ihre Vorfahren haben mit Tabak ein Imperium aufgebaut, das jetzt ihnen gehört. Das Medieninteresse wird erst jetzt so groß, da Norwegen die Steuererklärungen von Erwachsenen veröffentlicht. Bis Alexandra 18 Jahre alt war, wusste noch keiner um ihr Vermögen.

Als jüngste Milliardärin der Welt bekommt man aber nicht nur Aufmerksamkeit von den Medien, auch auf Facebook wird man gehyped. Schwester Katharina bekam mit einem Schlag 500 neue Freundschaftsanfragen. Und das nur einen Tag nach der Veröffentlichung der Steuerzahlen, schreibt Forbes.

Die norwegische Tabakfirma hieß Ferd, was so viel wie „Reise“ bedeutet. Sechs Generationen vor den superreichen Schwestern wurden die Grundsteine für den Erfolg des Unternehmens gelegt. Ihr Vorfahre Johan Henrik Andresen hat die Tabakfabrik J.L. Tiedemanns gekauft und zum Erfolg geführt. Schon bald wurde die Marke Nummer eins in Norwegen und dominierte den nationalen Markt bei weitem.

Bis 2005 hat die Familie ihr Geld mit Tabak verdient. Nachdem die Firma für 500.000 Millionen Dollar verkauft wurde, wurde Ferd zu einer Holding. Ferd investiert jetzt in Immobilien und diverse Fonds. Johan H. Andersen ist der Vater der beiden Schwester und leitet das Geschäft. Er verfügt über 70 Prozent der Wählerstimmen. Auf Twitter folgen ihm 54 Tausend Menschen.