Aydan Özoguz wird Thüringen besuchen

71

Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung Aydan Özoguz wird doch ins Eichsfeld kommen. Berichte über eine Absage wegen angeblicher Sicherheitsbedenken sind offenbar falsch. Angeregt wurde der Besuch durch AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland.

Aydan Özoguz wird ins Eichsfeld in Thüringen kommen. (Screenshot: YouTube)
Aydan Özoguz wird ins Eichsfeld in Thüringen kommen. (Screenshot: YouTube)

Am Mittwoch hatte die Thüringer Allgemeine berichtet, dass die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung Aydan Özoguz einen Auftritt in Thüringen aufgrund von Sicherheitsbedenken hat absagen müssen. Özoguz sei von den Grünen, der Jungen Union und der SPD für nächsten Samstag nach Heiligenstadt eingeladen worden.

Doch dann habe der dortige SPD-Bundestagsabgeordnete Steffen-Claudio Lemme telefonisch vom Bundeskanzleramt erfahren, dass der Besuch der Integrationsbeauftragten abgesagt worden sei, weil man die Sicherheit von Frau Özuguz im Eichsfeld nicht gewährleisten könne. Doch das waren offenbar Fake News.

Özoguz selbst sagte, sie sei Ende August von Steffen-Claudio Lemme und anderen politischen Vertretern ins Eichsfeld eingeladen worden. „Ich habe mich sofort bereit erklärt, die Region zu besuchen“, zitiert sie die WELT.

Der Grund für die Absage sei, dass man „aufgrund der Kurzfristigkeit keinen Termin mehr vor der Bundestagswahl“ gefunden habe. Aydan Özoguz sagte, sie halte an ihrer Zusage fest und werde nach der Wahl ins Eichsfeld fahren. Und weiter:

Ich bin der festen Überzeugung, dass unsere Sicherheitsbehörden jederzeit die Sicherheit bei einem solchen Besuch gewährleisten würden.

Aus Sicherheitskreisen hieß es zu der angeblichen Gefährdung der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung Aydan Özoguz in Thüringen, bei den zuständigen Behörden sei keine Aufforderung eingegangen, eine Gefährdungsbewertung vorzunehmen.

Die Einladung an Özoguz nach Thüringen erfolgte aufgrund einer Äußerung von Alexander Gauland bei einer AfD-Veranstaltung im Eichsfeld. Mit Blick auf die türkischstämmige SPD-Bundestagsabgeordnete Özoguz hatte er gesagt:

Ladet sie mal ins Eichsfeld ein und sagt ihr dann, was spezifisch deutsche Kultur ist. Danach kommt sie hier nie wieder her, und wir werden sie dann auch, Gott sei Dank, in Anatolien entsorgen können.

Daraufhin hatte ihn unter anderem der frühere Bundesrichter Thomas Fischer wegen des Verdachts der Volksverhetzung angezeigt. Inzwischen hat die zuständige Staatsanwaltschaft Mühlhausen Ermittlungen gegen Gauland eingeleitet.

Gauland hat seine Äußerungen zu Özoguz verteidigt. Er habe vorgeschlagen, die Integrationsbeauftragte in Anatolien zu entsorgen, da sie „so wenig von deutscher Kultur hält und versteht“, sagte er im ZDF. Er glaube, „dass vielleicht ein längerer Aufenthalt in einem anderen Land, wo sie mehr von der Kultur versteht, nützlich wäre für ihre Arbeit“.

71 KOMMENTARE

    • diese Kreatur mit ihren Salafisten – Brüder sowie ihre Einstellung zur Deutschen Kultur hat nichts mehr in Deutschland zu suchen. Ebenso alle islamischen Pokriechers des Z………, E………s ERDOGAN ! Entweder ihr integriert euch in Deutschland in unsere Kultur, Sitten und Gebräuche. oder verschwindet.

    • Liane Schulz diese islamische türkische Kreatur hat uns Deutsche Bürger u.a. abgesprochen das Wir eine eigene Kultur, Sitten und Gebräuche haben. Schon damit hat sie bewiesen das sie total verblödet ist. Im übrigen stehe ich für meine eigene Meinung ein, dass sich sogenannte Migranten sich in die Deutsche Kultur, Sitten und Gebräuche zu intrigieren haben und nicht umgekehrt ! Was nicht bedeutet sie ihre dafür aufzugeben haben. In ihre Ursprungsländer werden z.B. andersdenkende und besonders Christen ( ich bin keiner) verfolgt, ermordet oder in den Knast geschickt. Das ihr als mutmaßliche potentielle pädophile GRÜNE B90, den Linken bzw. Mitglieder der Scharia P artei D eutschland das in eurer Meinung und Denkweise ausblendet, zeigt eindeutig, dass ihr nur das sehen wollt, was ihr sehen wollt und euch zum Vorteil ist.

  1. Unglaublich. Ihre eigenen Brüder sind radikale Islamisten die überwacht werden. Kinderehen will sie nicht verbieten und ihr Vater spricht bis heute fast kein deutsch – eine solch völlig unfähige Frau ist unsere “Integrationsministerin”. Als einzige Qualifikation, ist sie die Frau von Hamburgs Ex-Innenminister – toll. Eine echte Schande.

    • Jean Francisco Morgado DAS liegt an und .Wollen wir uns das gefallen lassen?Ich BIN Deutsch und ich sage es auch offen.Soll mal kommen,die Gute.Sie wird gedemütigt gehen

    • Katrin Hegemann hier im Ausland – und im ganzen Westen- ist die NWO genauso am Ruder, die Nationalisten werden zusammengeschlagen und N.a.zis genannt, auf der anderen Seite, naemlich in Russland und China ist der Nationalsozialismus eben die Staerke dieser Voelker…. Die Polen haben das -wohl als einzige Europaer – erfasst, Christentum und Vaterland sind ihnen wertwoll…..

  2. Na dann werden wohl unbedingt vor der Wahl noch ein paar Bilder fürs Propaganda-TV benötigt, die dem Volk zeigen sollen, wie ausländerfeindlich doch die AfD-Anhänger sind.

  3. Die Olle dürfte nicht 1sec. zu Wort kommen , genau so wenig wie die anderen grünen Zecken im Land ! Eine Partei die Kinderficker unterstützen will ist mit Abstand das wiederwertigste was man sich vorstellen kann. Genau so sehe ich auch jeden einzelnen Wähler der Grünen !!!

  4. Ich hoffe hier inständig auf unsrer Thüringer Freunde dass diese Verräter-Ratte gnadenlos weggeschrien wird! Dieses Subjekt ist so verkommen wie der restliche unintegrierbare Abschaum der Berliner Parallelgesellschaften.

Comments are closed.