JDC Group AG: Digitalisierung und Konsolidierung

0

Die JDC Group AG setzte als erster Maklerpool in Deutschland auf einen konsequenten Digitalisierungskurs. Unter der Regie von Vorstandschef Dr. Sebastian Grabmaier konnte das Unternehmen bereits letztes Jahr eine Umsatzverdoppelung realisieren. Mit der Übernahme von großen Beständen und der Etablierung einer hauseigenen Kryptowährung soll der Wachstumskurs weiter aufrechterhalten werden.

Vorstand der JDC Group AG: Stefan Bachmann, Ralph Konrad, Dr. Sebastian Grabmaier

Dr. Sebastian Grabmaier, Chef des Maklerpools Jung, DMS & Cie. nennt seinen Ansatz hybride Beratung, ein Modell das die Vorteile der Online- und Offlinewelt vereint. Einfache Produkte können Kunden online selbständig und unkompliziert abschließen, während erklärungsbedürftige Produkte wie die Altersvorsorge und Portfolioplanung gemeinsam mit dem Berater des Vertrauens geplant werden. Der entscheidende Vorteil gegenüber den online-only Lösungen sei dabei, dass dem Kunden die Beratungskompetenz erhalten bleibe und der einzelne Vermittler gleichzeitig deutlich mehr Kunden betreuen könne, ohne dass die Beratungsqualität abnähme, so Grabmaier.

Mit der Übernahme des Lufthansaversicherers Albatros, dem Kauf des Privatkundengeschäfts der Artus-Gruppe und weiteren Akquisitionen erweitert die JDC Group AG die hauseigene Betreuung von Versicherungskunden. Gegen den Vorwurf, “einfache” Vermittler des konzerneigenen Maklerpools Jung, DMS & Cie. auf der Strecke bleiben könnte, weil das Unternehmen immer mehr Versicherungsbestände aufkauft und so selbst im Endkundengeschäft aktiv wird, wehrt sich die JDC Group AG hingegen.

Vielmehr solle die neue Technik vor allem den angeschlossenen Vermittlern zugute kommen. Dr. Sebastian Grabmaier erklärt: „”Der beste Vertriebsweg ist und bleibt der Mensch. Nur er kann Empathie entwickeln und einen Kaufanreiz auslösen. Das wird der Computer nie können. Darum sagen wir: Wir machen Technologie für Berater, nicht gegen Berater.”

JDC Group AG: Keine hausinterne Konkurrenz für Vermittler

Auch vor den eigenen Beraterteams müssten sich angeschlossene Vermittler der JDC Group AG nicht fürchten. Vielmehr würde der Innendienst für mehr Umsatz bei den angeschlossenen Vermittlern sorgen, ist Dr. Sebastian Grabmaier überzeugt: “Wenn bei einem Kunden Beratungsbedarf auftaucht, ist das sofort ein Lead für einen unserer Makler – und zwar für den, der räumlich am nächsten sitzt. Wir betreiben dieses Geschäft, weil der Aufwand für uns im Vergleich zur Vergütung sehr gering ist. Der Hebel steckt in der Effizienz durch die digitale Datenbearbeitung.”

Technische Neuerungen wie die Etablierung einer eigenen Kryptowährung oder die Entwicklung der Versicherungs-Verwaltungs-App „allesmeins“ sollen Vermittlern die Arbeit erleichtern und eine hohe Beratungsqualität gewährleisten. “Ziel ist ein echter 360-Grad-Blick. Auf Vermittler, die hin und wieder mal ein einzelnes Produkt verkaufen – nach dem Motto: Antrag gegen Geld – legen wir keinen großen Wert”, so Sebastian Grabmaier. “In solchen Geschäftsmodellen sehen wir nicht die Zukunft.”

Für die langerwartete Konsolidierungswelle unter den existierenden Maklerpools sieht sich die JDC Group AG sehr gut gerüstet. Dr. Sebastian Grabmaier kommentiert: “Dass die Maklerpool-Branche reif für eine Konsolidierung ist, dürfte kein Geheimnis sein. Wir führen Gespräche, aber diese sind noch nicht so weit gediehen, dass wir Konkretes berichten könnten. Schon die Bestandsübernahmen der vergangenen Monate zeigen: Wir stehen als Konsolidierer bereit.”