Wachsende Angst treibt Investoren zum Gold

0

Die zunehmenden Unsicherheiten auf den Finanzmärkten, etwa der drohende Brexit, treiben große Investoren verstärkt zum Gold. Zudem eliminieren Negativzinsen auf Anleihen die Opportunitätskosten des Goldbesitzes.

Negativzinsen und drohender Brexit treiben Investoren zum Gold
Wegen der weltweit eskalierenden Negativzinsen auf Staatsanleihen und wegen des drohenden Brexits wenden sich Investoren verstärkt dem Gold zu. (Foto: „A distant memory the discovery of flight“ von Wonderlane via flickr. Lizenz: CC BY 2.0)

Im Mai hatte Star-Investor Stanley Druckenmiller Anlegern öffentlich dazu geraten, Aktien zu verkaufen (bis auf Goldminen-Aktien) und Gold zu kaufen. Der legendäre Hedge-Fonds-Manager Paul Singer sagte, es sei „sehr sinnvoll“, Gold zu besitzen.

Sogar der legendäre Investor George Soros wendet sich wieder verstärkt dem Gold zu. Er hat im ersten Quartal dieses Jahres 37 Prozent seiner US-Aktien abgebaut und setzt stattdessen massiv auf Goldminen und auf Gold.

Run aufs Gold wegen drohendem Brexit

Der Grund für die wachsende Flucht in den sicheren Hafen Gold ist die Angst vor einem Einbruch an den Finanzmärkten. Mögliche Auslöser dafür sind eine Eskalation der Negativzinspolitik der Zentralbanken oder der drohende Brexit.

Wie Reuters berichtet, ist die Nachfrage nach Goldbarren und Goldmünzen in England zuletzt stark angestiegen. Bürger aller Altersgruppen kaufen Gold, um sich auf die möglichen Folgen eines Austritts ihres Landes aus der EU vorzubereiten.

Goldrallye wegen Negativzinsen

Nach Ansicht von Jim Steel, Chefanalyst bei HSBC im Bereich Rohstoffe, sind die sich ausbreitenden Negativzinsen der entscheidende Treiber der Goldnachfrage. Die Goldrallye habe etwa zu dem Zeitpunkt begonnen, als auch die Ausgabe von Anleihen mit Negativzinsen einsetzte, sagte er zu CNBC.

„Wenn man sich die Wirtschaftsräume ansieht, die negative Zinsen haben, sie machen mehr als 27 Prozent der weltweiten Wirtschaftskraft aus. […] Negative Zinsen sind ein kraftvoller Cocktail für Gold. Sie eliminieren die Opportunitätskosten des Goldbesitzes.“

Die Goldrally ist gleichmäßig vorangeschritten, sagt Jim Steel. Die Rally sei von Investoren angeführt worden. Die physische Goldnachfrage der Konsumenten in den größten Märkten Indien und China hingegen sei aktuell schwächer.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here