10 kommende extreme Fortschritte der Menschheit

0

Die Fortschritte der Menschheit in Wissenschaften und Technologie schreiten so schnell voran wie nie zuvor. Die Entwicklungen in Robotik, Biotechnologie und Nanotechnologie stellen alle politischen Umwälzungen in den Schatten.

10 kommende extreme Fortschritte der Menschheit
Die kommenden Fortschritte der Menschheit in Biotechnologie, künstlicher Intelligenz, Robotik und Nanotechnologie werden die Welt extrem verändern. (Fotolizenz: Public Domain)

Der legendäre amerikanische Investor Doug Casey erwartet im Hinblick auf Wirtschaft und Politik harte Zeiten. Doch gleichzeitig machen ihn die Fortschritte der Menschheit in Wissenschaften und Technologie sehr optimistisch. Er wagt eine Reihe von Prognosen, wie sich die Welt zum in Zukunft Besseren verändern wird.

„Auch wenn alle (auch ich) dazu neigen, sich auf politische Ereignisse zu konzentrieren, ist es ein Fehler, ihnen zu viel Aufmerksamkeit zu widmen“, schreibt Doug Casey auf seiner Internetseite International Man. Regierungen und sogar Staaten kommen und gehen, steigen auf und fallen wieder. Langfristig seien eigentlich nur drei Dinge wichtig:

  • Wissenschaften
  • Technologie
  • Kapital

Die Wissenschaften machen verständlicher, wie und warum die Dinge funktionieren, sagt Doug Casey. Technologie setzte die theoretischen Erkenntnisse um. Und das angesparte Kapital verschaffe den Menschen die Zeit und die Mittel, um Wissenschaften und Technologie umsetzen zu können.

Nachdem der Homo Sapiens vor rund 200.000 Jahren auftauchte bis zum Ende der letzten Eiszeit vor rund 12.000 Jahren gab es kaum Verbesserungen. Doch mit dem Beginn der Landwirtschaft begannen die Bedingungen für die Menschen sich jedes Jahrtausend zu verbessern.

Im Bronzezeitalter vor rund 5.000 Jahren verbesserten sich die Lebensverhältnisse schon mit jedem neuen Jahrhundert, und seit der Renaissance und der Aufklärung mit jedem neuen Jahrzehnt. Seit der industriellen Revolution vor rund 200 Jahren verbessern sich die Lebensbedingungen der Menschen fast jedes Jahr.

Darum wachsen die Fortschritte der Menschheit exponentiell

Der Fortschritt der Menschheit hat sich seit der industriellen Revolution exponentiell beschleunigt, schreibt Doug Casey. Zwar kämen die meisten Menschen bei den vielen Fortschritten kaum hinterher. Doch heute würden jede Woche wichtige Fortschritte gemacht. Für das exponentielle Wachstum des menschlichen Fortschritts gebe es mehrere Gründe:

  • Vergangene Errungenschaften sind heute für alle verfügbar.
  • Die Menschen haben heute genügend Zeit und Geld (Kapital).
  • Es gibt heute so viele Wissenschaftler und Ingenieure wie niemals zuvor in der Geschichte der Menschheit.

Doug Casey nennt zehn Bereiche, wo er sehr bald extreme Veränderungen zum Besseren erwartet. Einige davon wie Energie und Raumfahrt seien lediglich Fortführungen aktueller Technologien. Doch andere Bereiche, vor allem die Nanotechnologie, seien echte „Game changer“.

  1. Energie

Aufgrund der schnellen Fortschritte in der Batterie-Technologie könnten Solar- und Windkraft bald endlich Sinn machen. Noch besser seien kommende Generationen von modularen nuklearen Reaktoren, die winzig, sicher, einfach und billig sind. Auch Kernfusion könnte endlich machbar werden, was aber nur ein Bonus wäre.

Wenn Energie ausreichend billig wird, dann kann man aus Wasserstoff und Kohlenstoff in unbegrenzter Menge Öl und Gas herstellen. Diese bieten eine sehr dichte Form der Energiespeicherung. Zudem können Algen programmiert werden, um massenhaft Öl und Gas herzustellen.

  1. Raumfahrt

„Es ist eines der guten Dinge daran, dass die meisten Staaten pleite sind, dass sie dadurch gezwungen sind, die Eroberung des Weltraums Unternehmern zu überlassen, die den Mond, Asteroiden und die Planeten besiedeln werden“, schreibt Doug Casey.

Der Hauptgrund für Konflikte sei schon immer ein Mangel an Rohstoffen gewesen. Doch künftig werde es für die Menschheit nicht mehr nur die eine Möglichkeit geben, dass sie in der Erde graben müssen. Die Asteroiden seien voller dichter Elemente. Bald werden diese massenhaft und billig verfügbar sein.

Fortschritte der Menschheit wachsen exponentiell
Auf der Top 10 der kommenden Fortschritte der Menschheit steht auch der Abbau von Rohstoffen auf Asteroiden. (Fotolizenz: Public Domain)
  1. Lebensverlängerung

Die Menschheit steht kurz davor, das Problem des Alterns zu lösen. „Es sollte behandelt werden wie eine Krankheit“, schreibt Doug Casey. Alle anderen Krankheiten seien nur Fußnoten zum Älterwerden. „Wenn man lang genug lebt, kann man alles sein, machen und haben, das man sich vorstellen kann.“

  1. Biotechnologie

Forscher seien dabei, nicht nur neue Körperteile herzustellen, sondern neue Körper, die man bestellen kann. Auch neue Arten können bald geschaffen werden. Mithilfe der DNA sei wahrscheinlich fast alles möglich.

  1. Dezentralisierte Produktion.

Schon heute ist es möglich, sich zuhause mithilfe eines 3D-Druckers seine privaten Waffen herzustellen. Diese Technologie wird sich nach Ansicht von Doug Casey weiterentwickeln, sodass man im eigenen Haus alles herstellen kann, wovon man das Design hat.

  1. Robotik

Biotechnik und künstliche Intelligenz könnten menschenähnliche Roboter herstellen, die von normalen Menschen fast nicht zu unterscheiden sein werden. Dadurch würden Gesellschaft, Familie, Krieg, Arbeit und alles andere „umgestoßen“, schreibt Doug Casey.

  1. Künstliche Intelligenz

Maschinen würden sehr bald klüger sein als ihre Erschaffer. Und diese Maschinen würden ihrerseits wieder Maschinen herstellen, die noch einmal klüger sind. Und so gehe es immer schneller weiter.

  1. Nanotechnologie

Die Nutzung von molekülgroßen Strukturen und Supercomputern wird nach Ansicht von Doug Casey das Wesen der Realität selbst vollkommen verändern. Es werde möglich sein, vollkommen neue Materialien wie Kohlenstoffnanoröhrchen herzustellen, die viel bessere Eigenschaften haben als herkömmliche Materialien.

  1. Informatik

Erst waren es elektromechanische Schalter, dann Vakuumröhren, dann Transistoren. Heute sind es Silizium-Chips. Und bald werden Quanten-Computer Berechnungen auf molekularer Ebene durchführen, schreibt Doug Casey. Das ganze Wissen der Menschheit in einem Würfel oder im Kopf eines Roboters oder mit einer Schnittstelle zum menschlichen Gehirn.

  1. Virtuelle Realität

Bald könnten wir dazu in der Lage sein, in eine Welt einzutauchen, die wir uns selbst erschaffen haben und die alle unsere Sinne bedient. Wie das Holo-Deck bei Star Treck könnte die virtuelle Realität nicht mehr von der echten Realität zu unterscheiden sein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here