Comics mit Rendite: Batman, Superman, Tim und Struppi

0
Comics mit Rendite: Batman, Superman, Tim und Struppi
Superman (Bild: Jason Csizmadi)

Gerade wurde der erste Batman-Comic für 329.000 Euro versteigert. Ein besser erhaltenes Heft brachte dem Verkäufer im vergangenen Jahr sogar 786.000 Euro ein. Damit ist Batman der teuerste Comic-Held aller Zeiten, knapp vor Superman. Doch auch Tim und Struppi, die teuersten Comic-Helden Europas, brachten zuletzt extreme Renditen.

Vor 71 Jahren kaufte der Kalifornier Robert Irwin das Heft Nummer 27 aus der US-Comic-Serie „Detective Comics“ für 10 Cent. Der Comic vom Mai 1939 ist das Heft, in dem zum ersten Mal Batman auftauchte, bevor er zum Helden der Serie aufstieg.

Am 18. November 2010 verkaufte Robert Irwin den Batman-Comic für 329.000 Euro über das Internet-Auktionshaus Heritage Auction aus Dallas in Texas. Der Käufer wollte anonym bleiben, so Auktionshaus.

„Mir muss wohl das Titelblatt gefallen haben“, sagte der begeisterte Comic-Leser auf die Frage, warum er den Comic aufgehoben hatte. In den 1990-er Jahren hatte ihm ein Sammler bereits 20.000 Euro geboten, später wollte ihm ein Interessent sogar 73.000 Euro geben, doch Irwin hielt an seinem Besitz fest.

Nach einer schlagzeilenträchtigen Versteigerung im vergangenen Frühjahr änderte er seine Meinung. Eine noch besser erhaltene Ausgabe des gleichen Hefts war für rund 786.000 Euro unter den Hammer gekommen. Damit ist Batman der teuerste Comic-Held aller Zeiten.

Superman ist der zweit-teuerste Comic-Held der Welt

Damit übernahm Batman nur knapp die Führung vor Superman, dessen erster Auftritt im Heft „Action Comics No. 1“ im Juni 1939 nun auf der Comic Connect Internetversteigerung am 13. März 2009 satte 731.000 Euro einbrachte.

Das Cover zeigt Superman in seiner klassischen Arbeitsmontur, wie er vor den Augen entsetzt davonlaufender Zuschauer einen grünen Wagen durch die Gegend schleudert. „Einige Nummern geraten immer mal wieder aus der Mode – die Nummer 1 der Action Comics wird niemals dazu gehören“, heißt es dazu in dem Begleittext der Webseite Comic Connect.

Dieses superteure Exemplar von Action Comics No. 1 stellt eine ganz besondere Rarität dar. In einer Bewertungsskala von 1 bis 10 (wobei 10 die Top-Bewertung ist) erhielt es die Bewertung 8. Das für 731.000 Euro versteigerte Exemplar gehört damit zu den besten noch existierenden Ausgaben der No. 1.

„Es ist ein bisher einzigartiges Ereignis in der Comic-Geschichte“, so ComicConnect.com-Miteigentümer und COO (Operativmanager), Vincent Zurzolo. Es gibt nur noch etwa 100 Exemplare von Action Comics No. 1, und von diesen 100 Exemplaren haben lediglich zwei Ausgaben die Einstufung von 8 (sehr fein) erhalten. Das versteigerte Magazin ist eines von diesen beiden Top-Ausgaben.

Bis zu dieser Versteigerung im März 2009 war der Rekordhalter für den höchsten jemals erzielten Superman-Auktionspreis eine andere Ausgabe von Action Comics No. 1 gewesen. Diese hatte jedoch „nur“ eine Bewertung von 6 und ging für 232.000 Euro im Jahre 2009 über den Tisch. Käufer war der Drummer der Rockband System of a Down, John Dolmayan, der nebenbei auch Besitzer von Torpedo Comics aus Nord Las Vegas ist.

Tim und Struppi teuerster Europa-Comic

Auch in Europa gibt es Comics mit Rendite. Die Nummer 3 der teuersten Comics der Welt ist der 1932 erschienene 3. Sammelband von Tim und Struppi, in dem der Reporter Tim und der weiße Foxterrier Struppi aus Brüssel in die weite Welt reisen. Der Comicband trägt den Titel „Die Zigarren des Pharaos“ und stammt von dem belgischen Künstler Herge, der bürgerlich Georges Remi (1907-1983) hieß.

„Das hört sich alles teuer ein, aber es sind Investitionen, die sich lohnen würden“, sagt Stephen Fishler von Metropolic Collectibles, der die Online-Auktion für Superman Action Comics No. 1 am 13. März 2009 organisiert hat.

„Wenn ich das Geld hätte und mich entscheiden müsste, in Aktien oder in den Superman-Comic zu investieren, dann würde ich den Comic wählen“, sagte Fishler. „Einen Superman-Comic, der als Wertanlage sicherer ist als so manches Aktienpaket und das zudem noch verblüffend gut erhalten ist.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here