Chinesen kaufen Londons Cheesegrater für 1 Milliarde Euro

0

Es ist das größte Gebäude in der englischen Hauptstadt. Jetzt wurde der Cheesegrater an einen chinesischen Immobilien-Tycoon für 1,35 Milliarden Euro verkauft. Die Nachfrage nach Immobilien in Großbritannien ist selbst nach Brexit noch sehr groß.

Chinesen kaufen Londons Cheesegrater für 1 Milliarde Euro (Foto: Martin Pettitt)
Chinesen kaufen Londons Cheesegrater, hier links im Bild, für 1 Milliarde Euro (Foto: Martin Pettitt)

Chinesen bezahlen für den Cheesegrater 1 Milliarde

Das 224 Meter hohe Gebäude wurde von British Land und seinen Joint-Venture-Partnern Oxford Properties und der Kanadischen Pensionskasse entwickelt. Jetzt geht der Besitz an eine Firma aus Hong Kong, welche von Cheung Chung-kiu kontrolliert wird.

Dieser Deal ist der teuerste Immobilienverkauf in Großbritannien seit 2014. Damals ging das HSBC-Haus für 1,38 Milliarden Euro an den Staatsfonds von Katar. Die Akquisition des Cheesegraters ist außerdem die Größte, die jemals von einem chinesischen Investor getätigt wurde.

Nach der Investition der Chinesen wird klar, dass die Nachfrage nach Immobilien in Großbritannien immer noch sehr groß ist. Und das, obwohl letzten Sommer per Volksentscheid entschieden wurde, die EU zu verlassen. Seitdem durchlebte der Pfund extreme Währungsschwankungen, geprägt von verunsicherten Investoren und einem ungewissen Ausgang des Referendums.

Das höchste und teuerste Gebäude in London

Der Cheesegrater hat einen neuen Maßstab im Londoner Immobilienmarkt gesetzt. Nach vier Jahren Bauzeit wurde das Hochhaus offiziell 2014 eröffnet. Die Mieten im Cheesegrater brachen jeden Rekord der Stadt. Und nur die Top-Finanzfirmen konnten sich Büroflächen in Londons höchstem Gebäude leisten, schreibt der Guardian.

Stirk Harbour + Partners haben den Wolknekratzer seine einzigartige Form gegeben. Nach dem Beispiel einer Käsereibe wurde der Cheesegrater (Käsereibe) so konzipiert, dass der Blick auf die Sankt Pauls Kirche nicht beeinträchtigt wird.

„British Land und Oxford Properties haben bei der Realisierung des Gebäudes enormen Mut bewiesen. Die Wirtschaft in Großbritannien war gerade in einer Aufschwungsphase, was jede Art von Investition zu einem großen Risiko machte. Jetzt hat sich die Entscheidung als richtig herausgestellt — seit der Fertigstellung hat sich der Cheesegrater als langfristige, und qualitativ hohe Einkommensquelle bewiesen. Investoren suchen deswegen nach den besten und teuersten Immobilien in London.“ So Tim Roberts, der Amtsleiter bei British Land.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here